Gewaltfrei Lernen

Home Unser Schulleben Gewaltfrei Lernen

Gewaltfreies Lernen an der GGS Don Bosco

An der GGS Don Bosco wird gewaltfrei gelernt. Die Kinder sollen in einer Umgebung lernen, in der sie möglichst wenig Konflikten ausgesetzt sind. Dazu gehört, dass sie lernen, wie man Konflikte möglichst friedlich löst und was man tun kann, wenn es doch einmal zu einem größeren Streit kommt.

Gewaltfrei lernen an der Don-Bosco-Schule!

Sich in Konfliktsituationen richtig zu verhalten, keine Gewalt anzuwenden und die Situation selbstbewusst sowie gewaltfrei zu beenden, ist nicht immer einfach. Das Personal der Don-Bosco-Schule sowie die Schülerschaft wurden von ausgebildeten Trainern der Initiative „Gewaltfrei lernen e.V.“ gezielt geschult.

Mithilfe des Projekts „Gewaltfrei Lernen“ werden die Schüler darin gestärkt, ihre Konflikte mit Worten zu klären. Dafür wurden 3 Stopp-Regeln eingeführt, die die Schüler mit bestimmter Stimme und einer großen Stopp-Hand verkörpern. So gelingt es ihnen verbal sowie mit Mimik und Gestik zu demonstrieren, wenn sie etwas nicht möchten. Darüber hinaus lernen sie verschiedene Befreiungsgriffe, um sich gewaltlos aus einem festen Griff zu befreien. Neben den neu erlernten Techniken ist es ebenso wichtig, die Schüler in ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Körperhaltung zu stärken. Durch richtiges Auftreten können sich anbahnende Konflikte bereits im Vorfeld entschärft werden. Nicht nur Möglichkeiten zur Deeskalation gehören zu dem Projekt, sondern auch sich bei einem Mitschüler richtig zu entschuldigen.

Damit die Nachhaltigkeit solch eines Projekts in einer so großen Schule gewährleistet ist, finden in regelmäßigen Abständen Gewaltfrei-Lernen-Wochen statt, in denen Stopp-Regeln, Befreiungsgriffe, Kooperationsspiele, Körperhaltung sowie der Umgang mit Beleidigungen wiederholt und eingeübt werden.

Unsere Stopp-Regel:

Die Befreiungsgriffe:

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Beleidigungen haben wir eine dicke Elefantenhaut und lassen alles an uns abprallen.

Entschuldigungen gehen immer mit einer Wiedergutmachung einher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.